AGB

 

Zur Zufriedenheit beiderseitiger Parteien wird folgendes Vereinbart:

 

Leistungen

 

Die Massage/Anwendung/Entspannungskurs findet auf Ihren Wunsch hin statt. Die Anwendungen dienen ausschließlich dem Wohlbefinden, der Entspannung, der Prävention und der Aktivierung der Selbstheilungskräfte Ihres Körpers. Sie stellen keine medizinischen Leistungen dar und werden somit auch nicht von Krankenkassen bezahlt oder bezuschusst. Die Anwendungen ersetzen keine verordneten Medikamente oder Therapien, desgleichen auch nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker. Desweiteren werden keine Diagnosen gestellt oder ärztliche Diagnosen ersetzt.

 

Anwendungen/Massagen/Kurse

 

Sie geben wahrheitsgemäß Auskunft über Ihren Gesundheitszustand oder evtl. bestehende Kontraindikationen und Allergien, so dass nichts einer Massageanwendung entgegensteht. Sie findet auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin statt. Außerdem behalte ich mir das Recht vor, die Behandlung/Anwendung abzubrechen oder abzulehnen, wenn mir Auskünfte falsch oder lückenhaft erteilt werden und ich davon ausgehen kann das die Anwendung entgegen ihrem Wohlsein entspricht.

 

Haftungsausschluss

 

Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschwiegen hat, sind wir von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für uns nicht erkennbar war. Aussagen, die von der Inhaberin oder Mitarbeitern der Praxis getätigt werden, beruhen immer auf dem jeweiligen Kenntnisstand. Da es zu einigen Themen unterschiedliche Lehrmeinungen gibt, können wir nicht in jeder Hinsicht gewährleisten, die aktuellste (oder aktuell als beste anerkannte) Aussage getroffen (bzw. Therapie angewendet) zu haben.

 

 

Gutscheine

 

Gutscheine oder Wertgutscheine können Sie bei mir in der Praxis Lichtraum Lucia (zu den angegebenen Zeiten oder nach Absprache) ausstellen lassen. Die Bezahlung erfolgt in bar. Bei größeren Entfernungen schicke ich Ihnen den Gutschein gerne nach eingegangener Zahlung per Post zu. Für die Gültigkeit der Gutscheine gelten die gesetzlichen regelmäßigen Verjährungsfristen und die aktuelle Preisliste. Der Gutschein kann nur in Höhe des für den Gutschein bezahlten Betrages eingelöst werden. Gutscheine werden nicht in bar ausbezahlt; Falls Sie eine andere Massageanwendung, als die genannte auf dem Gutschein wünschen, ist dies mit vorheriger Absprache möglich. Die Abweichende Summe, falls ein Fehlbetrag vorhanden ist, ist in Bar auszugleichen. Eventuell entstehende Restbeträge werden als Wertgutschein erstattet. Bei einem höheren Betrag eines Wertgutscheines ist eine Aufteilung auf mehrere Anwendungen, auch mit Ausgleichszahlung möglich.

 

Preise und Bezahlung

 

Die Anwendungen/Massagen erfolgen gegen Barzahlung vor Ort oder durch Vorlage Ihres Gutscheines. Laut § 19 Abs. 1 UStG  unterliegen wir nicht der Umsatzsteuer, d. h. Mehrwertsteuer wird nicht ausgewiesen. Alle Preise sind Endpreise. Es gilt immer die jeweils aktuelle zuletzt veröffentlichte Preisliste. Die Gültigkeit der letzten Preisliste erlischt mit Erscheinen der neuen.

 

Termine/Rücktritt

 

Sollten Sie einen Termin nicht einhalten können wird darum gebeten, 24 Stunden vor diesem Termin abzusagen oder einen Ersatztermin zu vereinbaren; Bei Nichterscheinen zum vereinbarten Zeitpunkt wird Ihre Behandlungszeit zu 2/10 des Behandlungspreises in Rechnung gestellt. Bei einer Reservierung mit einem Gutschein, wird dieser zu 10 Prozent verrechnet. Bei Verspätungen oder unvorhersehbaren Zwischenfällen bitten wir um Benachrichtigung per Handy. Wenn nachfolgende Termine davon betroffen sind, verkürzt sich Ihre Behandlungszeit dementsprechend, oder Ihr Termin muss verschoben werden. Sie entbinden uns von der Schweigepflicht gegenüber den unter den Telefonnummern erreichbaren Personen (ausschließlich bezüglich Terminabsprachen). Sollte es von unserer Seite zu unvorhersehbaren Ausfällen kommen, werden wir Sie schnellstmöglich unterrichten und einen Ersatztermin vereinbaren. Jedwede Schadensersatzforderung die in Zusammenhang hiermit steht ist ausgeschlossen.

 

Änderungen und Schlussbestimmungen

 

Änderungen der AGB, Leistungsbeschreibungen oder Preise werden den Kunden schriftlich per Auslage in der Praxis oder auf der Internetseite mitgeteilt. Auf Verlangen werden die AGB dem Kunden ausgehändigt. Die Änderungen gelten als anerkannt, wenn der Kunde nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Mitteilung schriftlich (nicht per E-Mail) widerspricht. Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

 

Bad Kreuznach, den 19.11.2017